3D/4D Ultraschall

Was ist ein 3D / 4D life Ultraschall?
Der 3D-Ultraschall ist eine neuere Methode der Ultraschall-Untersuchung, die die dreidimensionale räumliche Darstellung des ungeborenen Kindes bzw. einzelner Organe und Körperpartien ermöglicht.
Beim 4D-Ultraschall kommt als vierte Dimension, die Zeit dazu. Es entsteht ein ständig aktualisiertes, dreidimensionales Bild, in dem sich die Kindsbewegungen in Realzeit darstellen lassen.

Wann ist der günstigste Zeitraum?
Gute Bilder sind abhängig von der Lage des Kindes, der Lage des Mutterkuchens und der Fruchtwassermenge. 3D/4D Sonographie kann der Regel bis zur 32. Schwangerschaftswoche durchgeführt werden. In einzelnen Fällen gelingen auch noch gute Aufnahmen bis kurz vor der Entbindung.

Diagnostischer Stellenwert
Der 3D US leistet nur in seltenen Fällen mehr als ein normales US. So sind in bestimmten Fällen Herzfehler und andere Anomalien (Gesichtsspalten, offener Rücken etc.) besser festzustellen. Nicht geeignet ist diese Methode zur Diagnose von chromosomale Krankheiten wie das Down-Syndrom, aber er kann körperliche Auffälligkeiten finden, die auf eine Chromosomenbesonderheit hinweisen. In diesem Falle werden weitere diagnostische Untersuchungen eingeleitet.

3D/4D Ultraschall als Wahlleistung

Im Rahmen der normalen Mutterschaftsvorsorgeuntersuchungen bieten wir auch 3D/4D US als Wahlleistung an.

Die Untersuchung selbst unterscheidet sich von Ablauf nicht von einer normalen Ultraschalluntersuchung.