Zusätzlicher Ultraschall

Kaum eine andere medizinische Methode ist in ihrer Wirkung so gründlich untersucht wie der geburtshilfliche Ultraschall.

In den Mutterschaftsrichtlinien sind drei Ultraschalltermine während der Schwangerschaft vorgesehen. Bei einem normalen Schwangerschaftsverlauf sind dieses Termine aus medizinischer Sicht vollkommen ausreichend.

Darüberhinaus ist die Sonographie eine beliebte Methode für werdende Eltern, sich vom Wohlbefinden und dem Wachstum des Kindes zu überzeugen und schon vor der Geburt eine intensive Bindung zum Kind aufbauen zu können.

Diese zusätzlichen Ultraschalluntersuchungen sind sicher medizinisch vertretbar, aber nicht zwingend notwendig.
Wir sind gerne bereit, außerhalb der regulären Schwangerenvorsorge auf Ihren Wunsch hin, diese zusätzlichen sonographischen Untersuchungen durchzuführen.
Da diese Leistung nicht von der Krankenkasse bezahlt wird, müssen die Kosten als individuelle Gesundheitsleistung von der Patientin selbst getragen werden. 

11. Schwangerschaftswoche