Metastasen

Brustkrebs beginnt zwar in der Brust, die Tumorzellen wandern aber sehr bald in das Lymphsystem und Blutsystem aus und siedeln sich im ganzen Körper ab.
Viele der Tochterzellen, die sich absiedeln werden vom Immunsystem gefunden und zerstört.
Da dies bekannt ist sieht man heute mehr und mehr von den radikalen Operationstechniken ab und geht zu einer Kombination von Chirurgischem Eingriff, Bestrahlung, Chemotherapie, Antikörpergabe und Hormontherapie über.

Lokoregionäres Rezidiv
Ist der Brustkrebs schon ein Mal behandelt worden und tritt an der bereits voroperierten Brust auf, so nennt man dies ein lokoregionäres Rezidiv, es tritt unabhängig von der gewählten Operationsart bei 10% der Brustkrebspatienten auf, kann aber meist nachoperiert werden. Der Tumor wird erneut histologisch begutachtet und es wird dann über weitere Therapien entschieden, wobei eine zweite Bestrahlung nicht in Frage kommt, aufgrund der hohen Nebenwirkungen.

Metastasierendes Mammakarzinom
Treten Geschwülste (Filiae=Schwestertumore) in anderen Regionen des Körpers auf so spricht man von einem metastasierten Mammakarzinom, dies ist seltener als ein Wiederauftreten in der selben Brust.

Man muss nun sagen, dass eine komplette Heilung (Remission) der Erkrankung nicht mehr zu erwarten ist. Ziel der Therapien, die angeboten werden ist die Beschwerden, die die Metastasen hervorrufen so gut wie möglich zu bekämpfen, oder die sie sogar zu einer Rückentwicklung zu bringen. Allerdings wird trotz Therapie Ihre Überlebensspanne begrenzt sein.

Es gilt nun ein gutes  Gleichgewicht zu finden zwischen Tumor in Schach halten und der Möglichkeit bis zum Schluss trotz Therapie voll im Leben zu stehen.

Sie werden lernen mit der Krankheit zu leben und akzeptieren zu lernen. Welche Therapien möglich sind und welche Nebenwirkungen auftreten können zukommen können, wird in intensiven Sitzungen mit den behandelnden  Ärzten besprochen.Zusätzlich zu den Medikamenten, die den Tumor bekämpfen, werden Sie weitere Medikamente erhalten, die die Nebenwirkungen eindämmen. Auch eventuell auftretende Schmerzen werden Ihnen medikamentös genommen werden.