Würmer und andere Darmparasiten

Was ist das?
Würmer und einzellige Parasiten finden sich vorwiegend im Darm.

Wie sind die Symptome?

Übelriechender oder blutig-schleimiger Stuhl, Durchfälle, .Fieber, Magen-Darmkrämpfe und Gewichtsverlust können auftreten.

Was sind die Folgen?

Wegen der Beschwerden wird die Krankheit normalerweise rechtzeitig erkannt. Deshalb sind schlimme Folgen selten. Parasiten sind jedoch eine ernste Bedrohung für abwehrgeschwächte Personen.
    
Wie steckt man sich an?

Die Parasiten werden leicht durch oral-analen Kontakt (Zunge/Mund - Anus), aber auch durch Schmierinfektion (Kontakt Stuhl zu Finger oder Mund) übertragen.

Wie lässt sich der Befall vermeiden?
Körperhygiene (z. B. Händewaschen nach der Toilette, regelmäßiges gründliches Waschen, häufiger Wechsel der Wäsche) kann dazu beitragen, eine Übertragung zu verhindern.

Wie wird behandelt?
Je nach Erreger stehen verschiedene Medikamente zur Verfügung. Während der Behandlung muss auf Sexpraktiken verzichtet werden, die die Analgegend einbeziehen. Die allgemeine Körperhygiene ist besonders zu beachten.