In-Vitro-Fertilisation

In-vitro-Fertilisation (IVF)
Bei einer IVF erfolgt die Befruchtung außerhalb des Körpers. Die weiblichen Eizellen und der Samen werden künstlich zusammengebracht.
Sie ist indiziert:

  • wenn Eileiter nicht durchgängig oder durch andere Veränderungen in ihrer Funktion eingeschränkt sind
  • bei fortgeschrittener Endometriose
  • bei leichter bis mittelgradiger männlicher Fruchtbarkeitseinschränkung
  • bei langjähriger ungeklärter Sterilität
  • bei immunologisch bedingter Sterilität
  • nach erfolglosen Inseminationen trotz guter Follikelbildung

Mikroinjektionsbehandlung der Eizellen (ICSI)
Die ICSI ist eine Zusatzbehandlung im Rahmen der IVF-Therapie. Alle Schritte bis zur Eizellgewinnung sind identisch.

Anschließend wird der Samen in die Eizelle injiziert.

ICSI ist indiziert bei:

  • schweren Einschränkungen der Spermienfunktion
  • mehrmaligem Ausbleiben der Eizellbefruchtung nach einer IVF-Therapie


Der Ablauf einer IVF

  • Eireifung
    Um Eizellen gewinnen zu können ist eine tägliche Hormongabe erforderlich. Zuvor und/oder parallel dazu erhält die Frau ein Medikament, um einen vorzeitigen eigenen Eisprung in der Mitte des Zyklus zu unterdrücken (Downregulation).
  • Gewinnung der Eizellen
    Durch eine Punktion der Eibläschen unter Ultraschallkontrolle (vaginale Follikelpunktion) werden die Eizellen aus den Eierstöcken der Frau entnommen. In aller Regel findet dieser Eingriff in einer leichten Narkose statt.
  • Befruchtung der Eizellen
    Die Befruchtung erfolgt außerhalb des Körpers. Nach 10-12 Stunden kann das Ergebnis beobachtet werden.
  • Einsetzen in die Gebärmutter
    Die befruchteten Eizellen bleiben einige Tage im Brutschrank und werden dann in die Gebärmutter implantiert.
    In Deutschland dürfen maximal 3 befruchtete Eizellen (Embryonen) eingesetzt werden.
  • Kostenerstattung
    Von der gesetzlichen Krankenkasse werden 3 IVF oder ICSI-Versuche nach vorherigem schriftlichem Kostenantrag zu 50 % erstattet.
    Zunehmend übernehmen gesetzliche Krankenkassen zu 100% die Kosten.