Dreimonatsspritze

Was ist eine Dreimonatsspritze?
Die Dreimonatsspritze ist ein hormonelles Verhütungsmittel, das ein hochdosiertes Depot-Gestagen enthält. Alle drei Monate injiziert ein Gynäkologe/in das Präparat in den Oberarm- oder Gesäßmuskel der Frau.
Pearl Index: 0,3-1,4

Für wen ist sie geeignet?
Die Dreimonatsspritze wird überwiegend für Frauen empfohlen, die langfristig verhüten möchten, die Pille gut vertragen, aber die tägliche Einnahme vermeiden möchten. Die Depotspritze eignet sich auch für Frauen, die keine Östrogene vertragen.
    
Wie wirkt die Dreimontaspritze?
Die Spritze enthält Gestagen, das als Depot im Körper für drei Monate Wirkstoff freisetzt. Das Gestagen hat folgende Wirkung:

  • zu Beginn Verhinderung des Eisprungs
  • später nur Verminderung des Aufbaus der Gebärmutterschleimhaut
  • verdichtet den Gebärmutterhalsschleim
  • stört den Transport einer Eizelle durch den Eileiter.

Was sind die Vorteile?
Sichere und bequeme Methode, keine Einnahmefehler. Bei Erbrechen und Durchfall kein Wirkungsverlust.